Zu unserer kosmetischen Lidchirurgie zählen folgende Eingriffe:

- Gerstenkorn (Hordeolum)

- Hagelkorn (Chalazion)

- Warze  (Fibrom)

- Xanthelasma

- Schlupflider ( Blepharochalasis)

 

 

Definition Gerstenkorn (Hordeolum):

Hierbei handelt es sich um eine eitirge , schmerzhafte Infektion der Lidranddrüsen. Die Infektion kann im äußeren oder inneren Lidkantenbereich auftreten. Falls es schmerzfrei ist , kann es sich ebenso um ein Hagelkorn handeln,

ohne Eiterbildung. Bei Nichtabheilung bei konservativer Therapie mit antibiotischen Augensalben, lokaler Wärme ( Rotlicht ), kann das Gerstenkorn durch den Arzt mit einem kleinen Schnitt eröffnet werden, damit sich der Eiter entleeren kann und eine schnelle Abheilung erfolgt.

 

Definition Hagelkorn (Chalazion):

Das Hagelkorn ist ein harmloser, langsam wachsender Knoten, der im Ober-, sowie Unterlidbereich auftreten kann.

Er kann einhergehen mit einer Schwellung im Augenlidbereich. Das Hagelkorn ist gutartig.

 

Definition Warze ( Fibrom):

Ein Fibrom ist eine gutartige Geschwulst , welche unter lokaler Betäubung entfernt werden kann. Ein histologische

Untersuchung des Gewebes wird zur Sicherheit durchgeführt.

 

Definition Xanthelasma:

Bei einem Xanthelasma handelt es sich um fetthaltige, hellgelbe Cholesterinablagerungen in der Haut. Diese treten meist im Bereich der Augenlider auf , oft auch symmetrisch. Xanthelasmen sind unbedenklich.  Das optische Erscheinungsbild kann störend für den Betroffenen sein, so dass eine operative Entfernung jederzeit möglich ist, um hier ein kosmetisch schönes Ergebnis zu erzielen. 

 

Definition Schlupflider (Blepharochalasis):

Schlupflider können das Erscheinungsbild kosmetisch verändern, indem sie das Auge müde und klein erscheinen lassen. In ausgeprägten Fällen kann es zu Gesichtfeldeinschränkungen kommen.

Eine operative Korrektur der Schlupflider stellt unter Lokalanästhesie ( auf Wunsch Sedierung) einen schmerzfreien Eingriff dar. Das Abtragen überschüssiger Haut erfolgt sehr schonend . Die erforderliche Naht wird subkutan in die Lidfalte gelegt, um ein kosmetisch schönes Ergebnis zu erhalten. Die Fadenentfernung erfolgt nach ca. 1 Woche.

Gerne beraten wir Sie in unserer Sprechstunde.